SCANTRIFIED MOVIE: AVATAR Stefan Mildenberger

 

 

 

 

 

 

 

 

SCANTRIFIED MOVIE: AVATAR
Stefan Mildenberger

2015, Video / Performance: 161 Minuten, 912 Bilder, Digitale C-Prints

Die Werkgruppe SCANTRIFIED MOVIE: AVATAR zeigt die Ergebnisse, die beim sequentiellen Einscannen des Filmes „Avatar“ (2009) von James Cameron mit einem mobilen Hand-Scanner entanden sind.
Für die Scan-Performance wurde ein Monitor um 90° gekippt und eine Glasplatte auf dessen Bildfläche gelegt. Während der Film „Avatar“ darauf lief,  hat Mildenberger mit einem Hand-Scanner die Bildfläche des Monitors abgescannt. Die Performance wurde mit einer Kamera aufgezeichnet und kontinuierlich fortgesetzt, bis der ganze Film „Avatar“ eingescannt war.
Die durch diesen Scan-Prozess entstandenen 912 Einzelbilder werden nacheinander in dem Video SCANTRIFIED MOVIE: AVATAR, als Band von rechts nach links laufend animiert, filmisch dargestellt. Dies dauert 161 Minuten, so dass das entstandene Video die gleiche Länge hat wie der eingescannte Film „Avatar“. Der Original-Ton des Filmes „Avatar“ wurde mit Hilfe von Synthesizern in atmosphärische Klänge umgewandelt und dem Video SCANTRIFIED MOVIE: AVATAR hinzugefügt.

 

 

 

Eröffnung: Freitag, 28.09.2018, 19 Uhr

Ausstellung: 29.9.-30.09. 2018, 14-19 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Ausstellungen. Bookmarken: Permanent-Link. Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.
  • Projektarchiv