Hanisch/Hojenski/Trygg: wrapped 7.-10.4.22

MAX HANISCH, ALEX HOJENSKI, AMANDA TRYGG

ERÖFFNUNG:   DONNERSTAG 7. APRIL 2022, 19 UHR
AUSSTELLUNG: 8. – 10. APRIL 2022
FREITAG – SONNTAG 14 – 19 UHR

wrapped: einwickeln, auspacken, zusammenraffen, auftischen

Max Hanisch (Nürnberg) hütet verlorene Zähne und Drinks von gestern. Seine Malereien und Zeichnungen beherbergen die letzten Überreste alchemistischer Bemühungen, garniert mit Eiswürfeln und fantastischen Zitronen. 
Die Schleifen und Herzen von Amanda Trygg (Hamburg) widersetzen sich dem Appell mädchenhafter Niedlichkeit und zeigen stereotypen Deko-Kritiker:innen desinteressiert die kalte Schulter. 
Alex Hojenski (Hamburg) monologisiert im  Zwiespalt über Raumangst und Rudelsehnsucht. Für skeptische Geborgenheit sorgen Schutzwesten und Nestbauversuche.

Amanda Trygg I Max Hanisch I Alex Hojenski

Teile der Ausstellung wurden gefördert durch ein Hamburger Zukunftsstipendium der Behörde für Kultur und Medien in Kooperation mit der Hamburgischen Kulturstiftung und dem Berufsverband bildender Künstler*innen.

Einlass gemäß aktuellen Corona-Bestimmungen. Im Innenraum ist das tragen einer Maske vorgesehen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in 2022, Ausstellungen, Programm und getagged , , , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Momentan ist weder das Kommentieren noch das Setzen eines Trackbacks möglich.
  • Projektarchiv