VORSCHAU

27. – 29. Mai 2022

ANNE REITER & VERA DREHBUSCH:

ost.west NAHT

„ost.west NAHT“ untersucht einen Annäherungsprozess zwischen Ost und West und die textile Linie mit der die beiden Stoffe verbunden wurden. Ein Versuch freizulegen, zu verbinden, zu überwinden und miteinander ins Gespräch zu kommen. In einem textilen und audiovisuellen Projekt geht die Künstlerin Anne Reiter, die in Dresden geboren ist und seit einigen Jahren in Hamburg wohnt, Fragen rund um Identität und Erinnerungskultur nach. In Zusammenarbeit mit der Künstlerin Vera Drebusch, dem Sounddesigner Jonas Schlimbach und fotografisch begleitet von Jáno Möckel werden in großformatigen Textilarbeiten, Fotografien und Soundcollagen verschiedene Fragen rund um das heutige Verständnis von „dem Osten und Westen“ gestellt. Es wird verknotet, verfitzt, mit Körpereinsatz und der Schwere des Materials gestaltet, verändert und aufgezeigt.

Eröffnung: 27.05.2022, 19 Uhr Lecture-Performance um 20 Uhr

Öffnungszeiten: 28. – 29.05.2022, je 14-19 Uhr

im hinterconti und der Glaserei, Balduinstraße 24 und 22, Hamburg

Mit freundlicher Unterstützung von der Claussen-Simon-Stiftung, dem Berit und Rainer Baumgarten Stiftungsfonds und der Hamburgischen Kulturstiftung 

ANNE REITER I VERA DREHBUSCH

  • Projektarchiv